16 Sanktionen vom Jobcenter – Der Aufreger des Monats September

Wir vertreten seit kurzem eine Familie mit vier Kindern aus Norddeutschland. Diese Familie hat in den vergangenen Jahren sage und schreibe 16 Sanktionen vom Jobcenter erhalten.

Die Besonderheit des Falls:

Für unsere Mandanten sind wir gegen jede einzelne dieser Sanktionen vorgegangen – mit Erfolg! Keine einzige dieser Sanktionen war rechtmäßig.

  • In einem Fall konnten wir nachweisen, dass die Zahl der Bewerbungsbemühungen in der Eingliederungsvereinbarung völlig überhöht war (15 Bewerbungen im Monat).
  • In einer Vielzahl von Sanktionsbescheiden fanden sich Formfehler. Der Betroffene wurde z.B. nicht richtig über Lebensmittel-Gutscheine (sog. Sachleistungen) oder Sanktionsstufen (30 %, 60 %, 100 %) aufgeklärt.
  • In drei Eingliederungsvereinbarungen waren schlicht zu lange oder viel zu kurze Zeiträume vereinbart worden (in der Regel müssen es 6 Monate sein).
  • Dem Mandanten wurden völlig unpassende Bewerbungsangebote gemacht.

Haben Sie auch Probleme mit Sanktionen? Verstehen Sie Ihre Eingliederungsvereinbarung nicht? Oder haben Sie andere Probleme – dann kontaktieren Sie uns.